Zum Inhalt springen
Luftpolsterfolien.jpg

Ungeahnt vielseitig: Luftpolsterfolie

Ob zur Polsterung, Hohlraumfüllung als Zwischenlage oder „Knallkonzert“ mit Suchtpotenzial – jeder kennt sie: Die Luftpolsterfolie. Weniger bekannt sind dagegen die unterschiedlichen Ausführungen der Verpackungsfolie. Denn Luftpolsterfolie ist nicht gleich Luftpolsterfolie. In unserem Überblick stellen wir die einzelnen Folientypen und ihre jeweiligen Anwendungsbereiche vor.

Sperrschicht-Luftpolsterfolie

Sperrschicht-Luftpolsterfolien (auch Coex-Luftpolsterfolien) bieten konstanten Polsterschutz während Transport und Lagerung, selbst über längere Zeiträume. Ausschlaggebend ist die namensgebende Sperrschicht, eine luftundurchlässige Versiegelung, welche die Noppen vor Luftverlust schützt und ihnen zusätzliche Stabilität verleiht. Aufgrund der Sperrschicht wird auch der Begriff Mehrschichtfolie verwendet.

Standard-Luftpolsterfolie

Klassische Luftpolsterfolie besteht aus zwei miteinander verklebten, luftgefüllten Flachfolien: Der Deckfolie und der Noppenbahn. Sie ist besonders preisgünstig, verfügt allerdings über keine Sperrschicht. Bei Standard-Luftpolsterfolie ist daher ein allmählicher Luftverlust zu verzeichnen, welcher auch die Polsterwirkung beeinträchtigt. Die sogenannten Monofolien eignen sich daher insbesondere für leichte Packgüter und kurze Transportwege.

Dreischichtige Luftpolsterfolie

Wie der Name bereits erahnen lässt, verfügen dreischichtige Luftpolsterfolien über eine zusätzliche Folienlage. Diese kaschiert die Noppenbahn und dient als Schutzschicht, welche die Luftpolster noch durchstoßsicherer und belastbarer werden lässt. Dreischichtige Luftpolsterfolien eignen sich daher ideal für schwere, ungleichmäßige oder scharfkantige Güter sowie als Oberflächenschutz vor Kratzern und Druckstellen.

Selbsthaftende Luftpolsterfolie

Selbsthaftende Luftpolsterfolien eignen sich besonders für das Verpacken von Glas, Porzellan, Keramik, Möbeln oder auch Küchengeräten. Sie verfügen über eine dünne Klebebeschichtung, die eine optimale Anschmiegsamkeit an das Packgut gewährleistet und sich beim Auspacken rückstandslos wieder ablösen lässt.

Antistatische Luftpolsterfolie

Antistatische Luftpolsterfolien werden für Versand und Lagerung elektrostatisch empfindlicher Elektronikgüter wie Datenträgern oder Grafikkarten eingesetzt. Die ableitfähigen Folien verhindern eine elektronische Aufladung des Packguts und schützen dieses vor einer möglichen Überladung. Antistatische Luftpolsterfolien sind zur Identifikation rosa eingefärbt.

Elektrisch leitfähige Luftpolsterfolie

Im Gegensatz zu antistatischer Luftpolsterfolie ist dieser Folientyp dauerhaft leitfähig. Empfindliche mikroelektronische Bauteile wie Computerchips werden somit optimal vor statischer Aufladung sowie Beschädigung durch elektrostatische Entladung (ESD) geschützt. Zur Identifikation ist elektrisch leitfähige Luftpolsterfolie schwarz eingefärbt.

VCI-Luftpolsterfolie

VCI-Luftpolsterfolie wird für Transport und Lagerung korrosionsempfindlicher Packgüter eingesetzt. Die Folie verfügt über eingebettete Korrosionsschutzwirkstoffe, welche innerhalb geschlossener Verpackungen ausdampfen, eine Schutzatmosphäre erzeugen und metallische Erzeugnisse effektiv vor Korrosion schützen. Nach dem Öffnen der Verpackung verflüchtigt sich der Schutzfilm rückstandsfrei von der Metalloberfläche.

Papierbeschichtete Luftpolsterfolie

Dank einseitiger Kraftpapierkaschierung sind papierbeschichtete Luftpolsterfolien besonders zum Schutz stoßempfindlicher Produkte mit spitzen Ecken und Kanten wie Möbeln, Holz, Fliesen oder Granit geeignet. Die Papierbeschichtung wirkt zudem rutschhemmend auf Packgüter mit öligen Oberflächen und verbessert die Beschreibbarkeit der Folie.

Schaumbeschichte Luftpolsterfolie

Luftpolsterfolien mit Schaumbeschichtung bieten Polster- und Oberflächenschutz in einem. Die Folie eignet sich ideal für Versand und Lagerung von Produkten mit kratzempfindlichen Oberflächen wie Spiegeln, Lampen, Displays, Glas, Marmor, lackierten Gegenständen oder Edelmetallen.

metallisierte_Luftpolsterfolie.jpg

Metallisierte Luftpolsterfolie

Metallisierte Luftpolsterfolie verfügt über eine einseitige, polyesterbedampfte Aluminiumkaschierung, welche eine hervorragende Wärme- und Kälteisolation gewährleistet. Sie eignet sich somit ideal für temperaturempfindliche Chemikalien, Kosmetika und Lebensmittel. Die Folie ist öl- und säureresistent, chemisch neutral, lebensmittelunbedenklich, formaldehydfrei, lichtundurchlässig und geruchlos.

Alle vorgestellten Luftpolsterfolien sind mit verschiedenen Noppengrößen – kleine Noppen zum Polstern und Umwickeln sowie große Noppen zur Hohlraumfüllung – wie auch in unterschiedlichen Konfektionsformen (Rollenware, perforiert, Zuschnitte, Beutel etc.) erhältlich. Weiterführende Informationen finden Sie hier. Sie wünschen eine individuelle Beratung? Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Es juckt Ihnen in den Fingern, doch Sie haben gerade keine Luftpolsterfolie zur Hand? Auf www.knallfolie.de können Sie es einmal so richtig knallen lassen. Die virtuelle Luftpolsterfolie steht dem Original in nichts nach, ein Timer zur Zeitmessung erhöht den Spaßfaktor noch zusätzlich (Adobe Flash Player erforderlich). Wir wünschen viel Spaß!






Ansprechpartner Luftpolsterfolie:

Klaus-Peter Ulrich
Leiter Produktmanagement 
Tel.: 041 93 - 994 717
E-Mail: klaus-peter.ulrichhildebrandtde

Ansprechpartner Presse- & Öffentlichkeitsarbeit:

Tobias Kemper
Unternehmenskommunikation
Tel.: 041 93 – 994 815
E-Mail: pressehildebrandtde